GegenWind Saarland



 

05. Sept. 2017
Besprechung im LUA


Nach einem positiven Auftaktgespräch am 25. Juli 2017 folgte am Dienstag, dem 5. September 2017 ein noch stärker fachlich orientiertes Gespräch mit dem Schwerpunktthema "Natur- und Artenschutz". Diese Besprechung fand im LUA statt, da drei weitere Mitarbeiter hinzugezogen wurden.

MUV-LUA
v.l.n.r.: Herr Albrecht (Leiter des Ministerbüros), Frau May-Didion (Leiterin der Abteilung Naturschutz und Forsten im Ministerium), Herr Burgard (Direktor des LUA), Herr Dr. Sartorius (Leiter des Geschäftsbereichs Natur- und Umweltschutz im LUA), Frau Schneider (Fachbereichsleiterin Natur- und Artenschutz), Herr Braunberger (Ornithologie) und Frau Bottler (Kommunikation)

Nach der gegenseitigen Begrüßung stand auf unserer Seite Ulrich Leyhe über weite Strecken im Vordergrund, da er aufgrund langjähriger Erfahrung der Fachmann für Natur- und Artenschutz ist. Zum Einstieg in die Diskussion sprach er exemplarisch mehrere aktuelle Projekte an und bat um Erläuterungen, auch für zukünftiges Handeln. Die Vertreter des LUA konnten in diesem Zusammenhang nachvollziehbar erklären, unter welchen Bedingungen man den Projektierern die Möglichkeit zum Nachbessern von Projektunterlagen einräumt und wo die Grenzen liegen. Ebenso wurde berichtet, wie die Überwachung bereits errichteter WKA erfolgt. und dass man in mehreren Fällen vor (temporären) Stillegungen nicht zurückschreckte.

Von der GWS-Gruppe wurde im Laufe des Gesprächs (17:30 - 20:00 Uhr) u.a. auch anerkennend festgestellt, dass seit der letzten Besprechung Quantität und Qualität der im Web bereitgestellten LUA-Informationen zu WKA-Projekten deutlich zugenommen haben und so eine erheblich verbesserte Transparenz für die betroffenen Bürger erzielt werden konnte. (hier der direkte Link zur Windenergie-Seite beim LUA)

Am Ende dieses wiederum sehr konstruktiven Gesprächs wude auf Vorschlag von Frau May-Didion vereinbart, die Gespräche nach der Bundestagswahl in einer Konstellation mit einem Vertreter des Wirtschaftsministeriums fortzusetzen.

GWS-Staff

v.l.n.r.:
Ulrich Leyhe (Naturschutz), Rolf Gabel (BI Wadgassen), Horst Siegwart (BI Fröhner Wald), Jacob Fuhrmann (GWS), Christel Ehre (GWS), Edgar Jungmann (BI Primsbogen) und  Jörn Wallacher (BI Pfaffenkopf)